/globalassets/startpage/food-people-design/bocuse-dor/duni_bocusedor_1_1694x477.jpg

BOCUSE D’OR

DER HIMMEL DER STERNEKÜCHE

Wir von Duni sehen es als unsere Aufgabe an, den richtigen goodfoodmood zu liefern, wann immer sich Menschen zum gemeinsamen Essen treffen. Daher sind wir begeisterte Sponsoren beim Bocuse d’Or, dem prestigeträchtigsten Wettbewerb der Spitzenköche. 

Beim Bocuse d’Or werden Kreativität, Individualität und außergewöhnliche kulinarische Genüsse zelebriert – genau das, was uns am Herzen liegt. Bei dem Wettbewerb zeigt sich, was alles möglich ist, wenn Farben und Aromen zu einem kulinarischen und optischen Gesamtkunstwerk komponiert werden.

Bocuse d'Or - die Geschichte

Der von dem französischen Spitzenkoch Paul Bocuse 1987 gegründete Kochwettbewerb wird alle zwei Jahre ausgetragen. Vorab findet in über 60 Ländern ein nationaler Vorentscheid statt. Die Gewinner qualifizieren sich für die nächste Runde, die auf europäischer, lateinamerikanischer und asiatisch-pazifischer Ebene abgehalten wird. Schlussendlich treten 24 Teams im großen Finale gegeneinander an, das stets im französischen Lyon abgehalten wird. 

DER ABLAUF DES WETTBEWERBS

Die Teams bestehen aus einem leitenden Küchenchef und einem Commis (Jungkoch), die sich monate- oder sogar jahrelang auf den Wettbewerb vorbereitet haben. Sie haben 5 Stunden und 35 Minuten Zeit, um ein Fisch- und ein Fleischgericht zuzubereiten. 

Gekocht wird auf einer offenen „kulinarischen Bühne“ bestehend aus zwei Küchenbereichen, die nebeneinander angeordnet sind. Das ganze Spektakel läuft vor den Augen der Jury, der Medien – und vor den aufgeheizten Fans der nationalen Teams ab.

/globalassets/startpage/food-people-design/bocuse-dor/duni_bocusedor_winners_1694x477.jpg

„Ohne die Unterstützung von Sponsoren wie Duni hätten wir es nicht geschafft, diese
Leistung beim Bocuse d’Or zu erbringen.

Alexander Sjögren

/globalassets/startpage/food-people-design/bocuse-dor/duni_bocusedor_alexander_1366x760.jpg

Bewertungskriterien

Die Bocuse d'Or-Jury beurteilt Arbeitstechnik, Geschmack, Kreativität und ästhetische Präsentation. Anschließend werden basierend auf der Qualität der Zutaten und der Präsentation Punkte vergeben.

Bei einem Gleichstand können darüber hinaus Punkte für Arbeitsorganisation, Teamarbeit, Sauberkeit und – im Sinne der wachsenden Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit – die Vermeidung von Abfall vergeben werden.